It | De

Die Seilbahn ist für die Wintersaison geschlossen. Wiedereröffnung im Frühjahr 2020.

Sommersaison 2020

6. Juni – 18. Oktober

Betriebszeiten

Täglich von 7.30 bis 19.00 Uhr (durchgehend)

Fahrpreise

 ErwachseneJugendlicheKinderStudenten / AHVFamilienGruppenSchulklassen
 > 18 Jahre6-17 Jahre< 6 Jahre 2 Erwachsene +
max. 2 Kinder
> 20 pers.> 10 pers.
Hin-und RückfahrtCHF 20CHF 16gratisCHF 16CHF 50CHF 16CHF 12
EinzelfahrtCHF 10CHF 8gratisCHF 8CHF 25CHF 8CHF 6

 

  • Zuschlag für den Transport von voluminösem Gepäck/Material (falls ein Sitzplatz belegt wird): CHF 5
  • Hundetransport: gratis
  • ACHTUNG: Der Transport von Velos und Mountain Bikes ist nicht möglich.
Tremorgio

Die Anlage

Die Seilbahn Rodi – Tremorgio, die sich im Besitz der AET befindet, ist von Anfang Juni bis Ende September für das Publikum geöffnet.

Die Bergbahn, im Jahr 1966 gebaut und 1999 erneuert, besteht aus zwei 8-plätzigen Kabinen, welche das Dorf Rodi – Fiesso mit dem Lago Tremorgio verbindet und dabei eine Höhendifferenz von 900 Metern überwindet.

Die Talstation befindet sich in Rodi, unmittelbar neben dem Wasserkraftwerk Tremorgio, während die Bergstation unweit des Lago Tremorgio und der Berghütte Tremorgio mit seinem Restaurant liegt.

Der Lago Tremorgio ist ein ideales Ziel für einen sonntäglichen Familienausflug, sowie Ausganspunkt für mehr oder weniger anspruchsvolle Wanderungen in der wunderschönen Region des Campolungo.

 

Technische Daten

  • 2 Kabinen
  • Länge: 1’475 m
  • Höhenunterschied: 900 m
  • Fahrzeit: 5-6 minuti
  • Maximale Nutzlast pro Kabine: 8 Personen oder 650 kg
  • Förderleistung: ca. 100 Personen/h
Teleferica Tremorgio

Kontakt

250 milioni di franchi per la nuova centrale del Ritom

Sono iniziati ufficialmente i lavori per la nuova centrale idroelettrica del Ritom, il principale progetto energetico degli ultimi 50 anni in Ticino e uno dei più importanti investimenti delle FFS a sud delle Alpi. La cerimonia di inaugurazione del cantiere si è svolta questa mattina a Quinto. La futura centrale è un importante avanzamento per la strategia energetica delle FFS e del Cantone Ticino e un importante passo avanti per la sostenibilità e per la politica energetica della Confederazione. L’investimento complessivo previsto è di circa 250 milioni di franchi. La nuova centrale è frutto dell’intensa collaborazione tra le FFS, il Cantone Ticino, l’Azienda Elettrica Ticinese (AET), i Comuni e gli enti coinvolti.

 

Nützliche Links

Dokumente